Sommerzeltlager Collm in Lampersdorf

von

Grandioser Ferienbeginn für Oschatzer Turner und Turnerinnen.

Das erste große Ferienevent für den Oschatzer Turnverein heißt Sommerzeltlager Collm Lampersdorf.

Am ersten Ferienwochenende hieß es für die Mitglieder des Oschatzer Turnvereins Spiel und Spaß im Sommerzeltlager unter dem Motto „Weltmeisterschaft - soooo sehn Sieger aus!“

Nach dem Zeltaufbau wurden alle Teilnehmer in fünf verschiedene Länder eingeteilt, welche sich im Laufe der Tage in einem Länderkampf gegenseitig beweisen mussten. So traten Deutschland, Costa Rica, Argentinien, Brasilien und Niederlande bei verschiedenen Spielen an. Am ersten Tag hieß es ab auf die riesige Hüpfburg-Rallye. Bei diesem Spiel ging es um Schnelligkeit und Ausdauer, sowie auch Kreativität und Muskelkraft. Aufgrund des supertollen Wetters mussten viele Trinkpausen unternommen werden und der große Pool erwies sich als sehr kühle Abwechslung.

Am Abend konnten sich die Kinder, sowie die Erwachsenen von dem ereignisreichen Tag erholen und die erste Nacht in den Zelten verbringen.

Da es an dem heißen Sonntag ohne Wasser und Abkühlung nicht auszuhalten war, wurden die Wettspiele in den Pool verlagert. Bei Hahnenkampf, Wassertransport und Papierschiffchen bauen waren Geschicklichkeit und Tempo gefragt. Am Abend war Open Air Kino angesagt und die Kinder ließen den Tag bei dem Film „Ich einfach unverbesserlich 2“ und Popcorn ausklingen.

Am letzten Tag fanden zahlreiche Wasserbombenspiele statt und zum Abschluss eine riesige Wasserbombenschlacht. Diesmal jedoch machte das Wetter einen Strich durch Rechnung und die Wettspiele wurden kurz unterbrochen. Danach fand noch das selbstgebastelte menschliches „Mensch-ärger-dich-nicht-Spiel“ und die darauffolgende Siegerehrung statt. Nach jedem absolvierten Spiel durfte das Siegerland sich ein Puzzleteil von einem beliebig anderen Land mopsen, so war die Siegerermittlung relativ einfach und schnell gemeistert. Nachdem die Kinder sich über zahlreiche Preise, welche von der Kampagne „Kinder stark machen – für ein suchtfreies Leben“ gesponsert wurden und einen Platsch-Gutschein freuten, ging auch der letzte Tag mit Lagerfeuer und Knüppelkuchen zu Ende und die Kinder schliefen die letzte Nacht in ihren Zelten.

Am Dienstag hieß es dann mit der Abreise: Tschüss Training - Hallo Ferien!

Zurück